Aktuelle Meldungen des BBK

Kunst am Bau-Wettbewerb: Neubau für das Hauptzollamt in Stralsund-Dänholm (31.05.2018)

Als Bauherrin hat die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) ein vorgeschaltetes offenes Bewerberverfahren für einen „Kunst am Bau“-Wettbewerb ausgelobt. Das Kunstwerk ist für den Neubau eines Dienstgebäudes für das Hauptzollamt in Stralsund-Dänholm gedacht. Das neue Dienstgebäude des Hauptzollamts in Stralsund-Dänholm (Mecklenburg-Vorpommern), in dem auch die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben untergebracht sein wird, liegt an der Rudenstraße 26. Die BImA lobt nun ein vorgeschaltetes Bewerberverfahren für einen „Kunst am Bau“-Wettbewerb aus. Ziel ist es, ein künstlerisches Konzept für das „Foyer“ zu erhalten. Es kommen Deckenarbeiten, hängende Installationen, Licht- und Videoobjekte sowie interaktive Installationen in Frage. Die Realisierungskosten dürfen 74.000 Euro inklusive Mehrwertsteuern nicht übersteigen. Teilnahmeberechtigt sind alle professionellen Künstlerinnen und Künstler sowie -Gruppen. Das Bewerbungsverfahren ist offen und nicht anonym. Aus den eingegangenen Bewerbungen werden sechs bis acht Künstler von einem Auswahlgremium zur Teilnahme am Wettbewerb ausgewählt. Die Teilnehmenden des Wettbewerbs erhalten ein Bearbeitungshonorar in Höhe von 1.000 Euro (inklusive Mehrwertsteuer), wenn sie eine prüffähige Wettbewerbsarbeit einreichen. Zusätzlich werden weitere 6.000 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) als Preisgeld ausgelobt: 3.000 Euro für den 1. Preis, 2.000 Euro für den 2. Preis und 1.000 Euro für den 3. Preis.

Weitere Informationen: https://www.bundesimmobilien.de/10220568/bewerberverfahren-fur-kunst-am-bau-wettbewerb-eroffnet

Bewerbungsschluss: 31. Mai 2018