Erneute Ausschreibung für den 32. KUNSTMARKT Friedrichsrode (nicht angegeben – alte Frist wurde noch einmal verlängert!)

Auch 2024 sind Künstler*innen und Kulturhandwerker*innen eingeladen, sich um eine Teilnahme zu bewerben. Der Markt findet seit langem auch überregional Beachtung und lockt am dritten Samstag im Juni mehrerer Tausend Besucher in das malerischer nordthüringische 70-Seelen-Dorf Friedrichsrode zwischen Nordhausen, Mühlhausen und Sondershausen. Die Gäste erwartet neben einem bunten Markttreiben ein vielfältiges, kulturelles Rahmenprogramm mit Musik der verschiedenen Genres, sowie einem bunten gastronomischen Angebot. Seit über drei Jahrzehnten findet im kleinen Nordthüringer Fachwerkdorf Friedrichsrode zwischen Nordhausen und Mühlhausen jeweils am dritten Samstag im Juni der KUNSTMARKT statt. Für einen einzigen Tag verwandelt sich der gesamte, dann für den Durchgangsverkehr gesperrte Ort in eine bunte Flanier- und Kulturmeile. Zahlreiche Stände entlang der Hauptstraße und in den Seitengassen laden zur Begegnung und zum Austausch mit den teilnehmenden Künstler*innen sowie natürlich zum Kauf ihrer Werke ein. Die Höfe der ortsansässigen Künstler*innen und Einwohner*innen von Friedrichsrode sind zum Großteil ebenfalls geöffnet. Das Spektrum der auf dem KUNSTMARKT vertretenen künstlerischen Sparten ist von jeher äußerst vielfältig und lockt mittlerweile mehrere tausend, auch überregionale Besucher*innen in den 70-Seelen-Ort. Musik der verschiedensten Genres sowie Aktionen und Mitmach-Angebote für Kinder sind im kulturellen Rahmenprogramm des Tages ebenso vorgesehen wie spezielle kulinarische Angebote und einfache Gastronomie. Es sind bildende Künstler und Künstlerinnen aller Sparten eingeladen worden, sich um eine Teilnahme am Markt zu bewerben. Dadurch, dass es noch freie Plätze zur Teilnahme gibt, sind alle Bildenden Künstler*innen auch in Sachsen-Anhalt aufgerufen, sich noch zu bewerben.

Weitere Informationen: https://kunsthof-friedrichsrode.jimdofree.com/kunstmarkt/