Aktuelle Meldungen des BBK

Stadtratsbeschluss: Stadt Halle (Saale) soll ab 2020 Ausstellungsvergütung zahlen

Der Stadtrat von Halle (Saale) hat in seiner Sitzung vom 25. September 2019 beschlossen, dass für die Teilnahme professioneller Künstler*innen an Einzel- und Gruppenausstellungen in städtischen Einrichtungen künftig eine Ausstellungsvergütung gezahlt werden soll. Er folgte damit einem Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Dieser sieht vor, dass Ausstellungen mit ein oder zwei Künstler*innen mit 125 EUR pro Woche und Person vergütet werden. Bei Gruppenausstellungen ab drei Künstler*innen erhält jede*r mindestens 50 EUR pro Woche. Das Haushaltsbudget für die Kulturförderung wird ab 2020 entsprechend um 10.000 EUR erhöht, um die Kosten auf städtischer Seite abzubilden. Der Berufsverband Bildender Künstler Sachsen-Anhalt freut sich über diese vernünftige und längst überfällige Entscheidung. Dass Künstler*innen für ihre Leistungen vergütet werden, sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein! Nun gilt es dran zu bleiben, damit dem halleschen Vorbild weitere Kommunen in Sachsen-Anhalt folgen.