Aktuelle Meldungen des BBK

Workshop „Freiberuflich + Nebenberuflich + Projekt?!“ im Designhaus Halle (11.10.2019)

Wie man sich mit mehreren Beschäftigungen und Rollen organisiert, sich vermarktet, und was es in Sachen Finanzamt und Absicherung zu beachten gibt, erfahrt ihr am 16.10. ab 17.30 Uhr im Designhaus. Nur mit Anmeldung bis 11.10. bei Astrid Beier, abeier(at)burg-halle(dot)de. Eine Veranstaltung der Stadt Halle (Saale). In der Kultur- und Kreativwirtschaft gehören atypische Arbeitsverhältnisse zur typischen Lebenssituation. Es wird freischaffend gearbeitet, zusätzlich ist man fest angestellt im Nebenjob oder arbeitet temporär als Freelancer*in, nebenbei werden Projekte in Teams entwickelt. Was bedeuten diese verschiedenen Arbeitsrollen für das eigene Selbstverständnis als Kreative*r und Kulturschaffende*r? Wie positioniert und organisiert man sich am besten? Wie kommuniziert und vermarktet man die verschiedenen Angebote richtig? Was bedeutet dies alles für das Finanzamt und die Steuern? Und wie bin ich in den verschiedenen Arbeitsverhältnissen beruflich versichert und sozial abgesichert? Mit zwei Referaten wollen wir diese herausfordernde Rollenverteilung beleuchten und in einer offenen Diskussion vertiefen. Es sprechen Sabine Wolff-Heinze und Frank Lemloh. Sabine Wolff-Heinze ist ausgebildete Steuerfachwirtin und studierte Diplomkauffrau. Seit vielen Jahren arbeitet sie als Beraterin für klein- und mittelständische Unternehmen. Frank Lemloh ist Groß- und Außenhandelskaufmann, Kulturwissenschaftler (M.A.), Gründungscoach und zertifizierter Systemischer Berater. Er ist Experte für Unternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft.

Weitere Informationen: https://www.burg-halle.de/designhaushalle/cpt-events/freiberuflich-nebenjob-projekt/

Anmeldeschluss: 11. Oktober 2019