Aktuelle Meldungen des BBK

NordArt 2020 (30.11.2019)

Das Kunstwerk Carlshütte ist eine Non-Profit-Kulturinitiative und organisiert die NordArt seit 1999. Die NordArt ist eine der größten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in Europa, die jährlich neu konzipiert wird und mehr als 200 ausgewählte Künstler*innen aus aller Welt präsentiert – international renommierte ebenso wie Newcomer. Als international etabliertes Forum für kulturelle Bildung und Austausch hat sich die NordArt der Aufgabe verschrieben, das gegenseitige Verstehen durch die Sprache der Kunst zu fördern. Die Ausstellung lebt von den unterschiedlichen Perspektiven einzelner Kulturen, macht aber auch deutlich, dass Ost und West, Süd und Nord viele gemeinsame Gedanken haben. Um die Einblicke zu vertiefen, widmet die NordArt jedes Jahr einem anderen Land einen eigenen Pavillon und kooperiert mit Botschaften, Kulturinstitutionen und Kuratoren der jeweiligen Länder. Gezielt werden auch einzelne KünstlerInnen berufen und Sonderprojekte im Rahmen der NordArt realisiert. Das Ausstellungsgelände umfasst die historischen Hallenschiffe der ehemaligen Eisengießerei Carlshütte mit ihren 22.000 qm Grundfläche, die charmante ACO Wagenremise und einen 80.000 qm großen Skulpturenpark. Die NordArt zählt jeden Sommer rund 100.000 Besucher. Einen Eindruck des Ausstellungsgeländes virtuelle Tour auf unserer Homepage wider. KünstlerInnen aus aller Welt können sich für eine Teilnahme an der Ausstellung bewerben. Die Auswahl der Kunstwerke findet bis Ende Februar 2020 durch eine Jury statt. Eine Liste der ausgewählten KünstlerInnen und Sonderprojekte wird bis Anfang März 2020 auf unserer Webseite veröffentlicht. Alle eingeladenen KünstlerInnen werden benachrichtigt und um ihre Teilnahmebestätigung sowie Unterlagen für den Katalog gebeten. Anlieferung von ausgewählten Kunstwerken ist für Ende April terminiert.

Weitere Informationen: www.nordart.de/bewerbung-NA20.html

Bewerbungsschluss: 30. November 2019