Aktuelle Meldungen des BBK

Kunst-am-Bau-Wettbewerb Deutscher Wetterdienst Potsdam (05.02.2020)

Für den Neubau der Niederlassung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Potsdam wird im März 2020 ein Kunst-am-Bau-Wettbewerb ausgelobt. Bis zu zehn Wettbewerbsteilnehmer/innen sollen über ein deutschlandweit offenes Bewerbungsverfahren ausgewählt werden, das am 5. Dezember 2019 startet. Bewerbungen können bis zum 5. Februar 2020 eingereicht werden. Für die Teilnahme am Online-Bewerbungsverfahren ist eine Anmeldung auf der Plattform wa wettbewerbe aktuell erforderlich unter folgendem Link https://www.wettbewerbe-aktuell.de/onlineverfahren/ov/286. Die Anmeldung ist kostenfrei. Kurzinfo zum Verfahren: Bauherr und Auslober: Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, vertreten durch den Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB). Der Wettbewerb wird als einstufiger, nicht offener Einladungswettbewerb mit vorgeschaltetem, offenem Bewerbungsverfahren (deutschlandweit) durchgeführt. Über das Bewerbungsverfahren sollen bis zu zehn Künstlerinnen, Künstler bzw. Künstlergruppen zur Teilnahme am Einladungswettbewerb ausgewählt werden. Die Bewerbung junger Künstler/innen ist ausdrücklich erwünscht. Für die Realisierung der Kunst-am-Bau steht ein Gesamtbetrag von bis zu 120.000 Euro (brutto) inklusive sämtlicher Kosten für Honorare, Material- und Herstellungskosten einschließlich Nebenkosten zur Verfügung. Die Aufwandsentschädigung für die Teilnahme am Kunstwettbewerb beträgt jeweils 2.200,00 Euro (brutto), sofern eine den Bedingungen der Auslobung entsprechende Arbeit eingereicht wird. Reisekosten werden nicht erstattet. Zusätzlich werden 5.000 € (brutto) als Preisgelder ausgelobt: 1. Preis: 3.000 Euro und 2. Preis: 2.000 Euro.

Weitere Informationen: https://www.wettbewerbe-aktuell.de/onlineverfahren/ov/286

Bewerbungsschluss: 5. Februar 2020