Aktuelle Meldungen des BBK

Paludikultur Residenz 2020 bei Greifswald (08.07.2020)

Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle vergibt in Kooperation mit dem Greifswald Moor Centrum (GMC) im Sommer 2020 erstmals die Paludikultur Residenz. Die Residenz soll eine künstlerische oder gestalterische Interpretation des Themas Paludikultur ermöglichen. Die Auseinandersetzung mit den komplexen ökologischen Themen der Paludikultur, der Küstenlandschaft, ihren Mooren und deren Ressourcen für den Menschen, sowie der Dialog mit den Wissenschaftler*innen des GMC soll gefördert werden. Ein neugebautes Tiny House am Rande der Karrendorfer Wiesen bei Greifswald wird den Residenzler*innen als Wohn- und Arbeitsort dienen. Es werden zwei Residenzen à drei Wochen im Zeitraum vom 15. August bis 27. September ausgeschrieben und finanziell unterstützt mit einer Pauschale von jeweils 2.000 Euro. Die Ergebnisse des Aufenthalts sollen helfen, den gesellschaftlichen Dialog zu beflügeln und Moore in eine zutreffende und aktuelle Wahrnehmung zu rücken. Studierende und Alumni der BURG aus den Fachbereichen Kunst und Design sind herzlich eingeladen sich bis zum 8. Juli 2020 zu bewerben. Die beiden Residenzen umfassen einen 3-wöchigen Aufenthalt im Paludikultur Tiny House am Rande der Karrendorfer Wiesen vor den Toren Greifswalds (miet- und nebenkostenfrei). Vor Ort wird es eine Ansprechperson vom Greifswald Moor Centrum geben, die eine Einführung in die Moor-Gruppe gibt und Kontakte zu Wissenschaftler*innen vermittelt oder weiterführende Informationen bereitstellt. Eine pauschale Unterstützung in Höhe von jeweils 1.000 Euro für die Dauer des Aufenthaltes. Materialkostenzuschuss für die Umsetzung der Ergebnisse und der Ausstellungspräsentation in Höhe von jeweils max. 1.000 Euro.

Weitere Informationen: https://www.burg-halle.de/hochschule/information/aktuelles/a/paludikultur-residenz-2020/

Bewerbungsschluss: 8. Juli 2020