Aktuelle Meldungen des BBK

„Kultur macht stark" in den Ferien - Erleichterungen in der Antragstellung

Kinder und Jugendliche, deren Zugang zu Bildung erschwert ist, leiden besonders unter den Folgen der Corona-Pandemie. Sie sollen nun vermehrt Zugang zu außerschulischen kulturellen Bildungsangeboten erhalten. Das Förderprogramm „Kultur macht stark" erleichtert daher die Antragstellung und den Zugang zur Förderung.

Bestehende Bündnisse für Bildung können erfolgreiche Projekte in den Sommer- und Herbstmonaten erneut auflegen oder mit einem größeren Teilnehmerkreis durchführen. So sollen noch mehr Kinder und Jugendliche pädagogisch begleitete Möglichkeiten für individuelle Persönlichkeitsentwicklung und soziale Teilhabe erhalten. Weitere Erleichterungen in der Antragstellung: Bei den meisten der 20 teilnehmenden Programmpartner ist eine Antragstellung für Ferienprojekte ab sofort, außerhalb der regulären Fristen möglich. Einige der beteiligten Programmpartner ermöglichen außerdem passgenaue Formate für Ferienprojekte oder stellen Musteranträge zur Verfügung. Überregionale Einrichtungen können nun die Antragstellung für zwei lokale Bündnispartner übernehmen. Diese Regelung gilt ab sofort für alle neuen Bündnisse bis zum Ende der Programmlaufzeit Ende 2022 und nicht nur für die kulturellen Bildungsangebote, die kurzfristig in den Ferien stattfinden sollen. Sammelantragstellungen überregionaler Einrichtungen für mehrere Projekte sind möglich.

Weitere Informationen und die Auflistung der 20 beteiligten Programmpartner: www.buendnisse-fuer-bildung.de/de/kultur-macht-stark-verstaerkt-sommerangebote-2002.html

Informationsveranstaltung auf dem YouTube-Kanal des Programms:
www.youtube.com/watch

Informationen zum Bundesförderprogramm „Kultur macht stark":
www.buendnisse-fuer-bildung.de