Archivierte Informationen

Sieger des Kunst-am-Bau-Wettbewerbs zum halleschen Planetarium steht fest

Bild: Etienne Dietzel, Siegerentwurf „As far as the eye can see“ für das neue Planetarium auf dem Holzplatz Halle(Saale)

Die Entwürfe für ein Kunstwerk im neuen Planetarium auf dem Holzplatz wurden am Freitag, 20. Dezember, 12 Uhr, in der ersten Etage des Ratshofes, Marktplatz 1, vorgestellt. Die Beigeordnete für Kultur und Sport, Dr. Judith Marquardt, eröffnete die Präsentation und der Prorektor der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, Prof. Rolf Wicker, verkündete das Ergebnis des städtischen Wettbewerbes. Zudem informierte der Leiter des Planetariums, Dirk Schlesier, zum aktuellen Stand der Bauarbeiten für das Planetarium. Gewinner des Wettbewerbs ist Etienne Dietzel mit seinem Entwurf „As far as the eye can see“, die Plätze 2 und 3 nehmen Marc Fromm und Moritz Götze ein. Auch Christine Bergmann und Line Jastram hatten am Wettbewerb teilgenommen. Der BBK Sachsen-Anhalt durfte Künstler*innen vorschlagen und war mit einem stimmberechtigten und einem nicht-stimmberechtigten Vorstandsmitglied in der Jury vertreten. Die Beiträge für den Kunst-am-Bau-Wettbewerb der Stadt Halle (Saale) sind bis zum 31. Januar 2020 im Ratshof ausgestellt – montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr.

Weitere Informationen: http://www.halle.de/de/Verwaltung/Presseportal/Nachrichten/?NewsID=45034 und https://dubisthalle.de/kunstwerk-fuer-planetariums-foyer-in-halle