Archivierte Ausstellungen

MONA HÖKE

MALEREI UND GRAFIK

Bild: "die gunst der woge ist gischt", Siebdruck, 2009

8.12.2015 - 5.01.2016

"... Als Mona Höke 2010 die Lyrik-Grafik-Mappe "die gunst der woge ist gischt" (nach einer Zeile von Bert Papenfuß) vorlegte, schuf sie eine erweiterte Form des künstlerischen Dialoges. Acht befreundete Dichter bzw. Autoren waren aufgefordert worden, einen poetischen, selbst handge­schriebenen Text zum geplanten Mappenwerk beizusteuern. Die Textblätter von Elke Erb, Kai Grehn, Johannes Jansen, Kai-Uwe Kohlschmidt, Bert Papenfuß, Steve Sabor, Hans Scheuerecker und Kiev Stingl changieren zwischen nüchternem Schriftzug und kalligrafischer Noblesse. Und bedeuten somit eine selbstprovozierte Schwierigkeit, den Handschriften der Autoren Eigenes antwortend entge­genzusetzen. Mona Hökes grafische "Umschrift" ist wie eine erfrischende Begegnung auf Augenhöhe, denn die Sieb­drucke der Künstlerin nehmen nicht den konventionell illustrierenden Weg, sondern zeigen sich als ein den Texten Entgegenleuchten. ..." Jörg Sperling, Kustos Bildende Kunst, dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus

geboren 1971 in Guben
seit 2000 freischaffend als Künstlerin tätig
lebt und arbeitet in Cottbus
2009 Kunstförderpreis der Sparkasse Spree-Neiße, Cottbus
2010 Arbeitsstipendium des Ministeriums für Wissenschaft,
Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
2014 Brandenburgischer Kunstpreis für Malerei (MOZ)

Eröffnung: Dienstag, den 8. Dezember 2015, um 19 Uhr

Ausstellungsgespräch: Arta Adler
Musikalische Gestaltung: Thomas König, Violine

Galerie Himmelreich
Breiter Weg 213b, Ecke Danzstraße
39104 Magdeburg
www.galerie-himmelreich.de

Öffnungszeiten:
Di - Fr 12 - 18 Uhr und Sa 10 - 13 Uhr sowie nach Vereinbarung