Archivierte Ausstellungen

Mitgliederausstellung: Jochen Ehmke und Andreas Richter im Wasserschloss Klaffenbach

FLUCHTVERSUCH und andere MERKWÜRDIGKEITEN

Jochen Ehmke FOTOGRAFIE

Andreas Richter PAPIERKUNST

 

Bild: Jochen Ehmke

3.07. - 16.10. 2016

Ein gebürtiger Chemnitzer kehrt nach 80 Jahren an seinen Geburtsort zurück. Nach 50jähriger fotografischer Tätigkeit stellt Jochen Ehmke erstmals in seiner früheren Heimat 70 großformatige Fotografien aus. Das Haus in Chemnitz im März 1945 ausgebombt, hütete er als Flüchtlingskind vor den Toren des Wasserschlosses Klaffenbach auf einer Wiese an der Würschnitz die Kühe. Der Preis war ein belegtes Brot zur Mittagzeit - eine Kostbarkeit. Heute kehrt Jochen Ehmke als namhafter Fotograf an diesen Ort zurück und zeigt in den Räumen des Schlosses eine Auswahl seiner überwiegend im klassischen schwarz-weiß fotografierten Bilder. Drei Themen bestimmen seit langer Zeit seine fotografische Arbeit, die in der Ausstellung zu besichtigen sind. Da sind zuerst Menschenbilder in sozio-kulturellen Langzeitprojekten. Jugendliche der Gothic-Scene, Menschen des Geburtsjahres 1936 in der Serie „Meinesgleichen“, die alternative hallesche Jugend-Scene. Seit der Möglichkeit des freien Reisens entstand ein neues, noch immer fortgeführtes Projekt, die „Magischen Orte“. Reisebilder aus vorwiegend europäischen Ländern zeigen kulturhistorisch bedeutsame Orte hinter den touristischen Highlights. Ein drittes Thema sind die sogenannten fotografischen Merkwürdigkeiten, skurrile Darstellungen technischer und floraler Gegenstände mit einem Augenzwinkern des Fotografen. Ausstellungspartner von Jochen Ehmke ist der Papierkünstler und Grafikdesigner Andreas Richter. In seiner Werkstatt im Herrenhaus zu Dobis im Saaletal nahe Halle entstehen wunderbare Gebilde aus Papier, Pappe und Farbe. Grundlage seiner künstlerischen Arbeit ist das von der Pike auf gelernte Handwerk des Buchbinders in Verbindung mit seiner unerschöpflichen Vielfalt von Ideen und phantastischen Einfällen. Er ist in Papier und seine gestalterischen Möglichkeiten verliebt, die phantastischen, oft skurrilen Figuren und Behältnisse mit versteckten Kästchen und geheimnisvollen Öffnungen beweisen es. Daneben entstehen Papier-Schatten-Theater und Bühnenmodelle in Zusammenarbeit mit dem Bühnenbildner Prof. Helmut Brade. Ein zweites Standbein seiner beruflichen Existenz ist seine Tätigkeit als Graphikdesigner. Eine Vielzahl wunderbar gestalteter Bücher, Kataloge, Plakate und Einladungen haben seinen guten Ruf begründet. Die graphischen Arbeiten für „Fluchtversuch“ und die Gestaltung der Bücher des Fotografen Jochen Ehmke sind sichtbarer Beweis dafür.

Eröffnung: Samstag, 2. Juli 2016 um 11 Uhr

Wasserschloss Klaffenbach
Wasserschloßweg 6
09123 Chemnitz

Öffnungszeiten:
dienstag bis Freitag 11–17 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage 11–18 Uhr

Weitere Informationen: www.wasserschloss-klaffenbach.de/de/Ausstellungen_1259.html