Archivierte Meldungen des BBK

HAL ART 2017 Georg-Friedrich-Händel HALLE (31.07.2017)

Ausschreibung für Bewerbungsunterlagen für Einzelkünstler, Kunststudenten, Künstlergruppen und Kunstprojekte

Die Kunstmesse HAL ART wird zwei Veranstaltungstage umfassen. Vorgesehen sind Samstag, der 4. November und Sonntag, der 5. November 2017. Die Veranstaltungsplanung umfasst die Präsentation der Kunstmesse zu folgenden Zeiten:

Samstag, 4. November 2017 von 17 – 22 Uhr
Sonntag, 5. November 2017 von 11 – 19 Uhr

Die Versteigerung zu dem in die Veranstaltung integrierten 38. Halleschen Grafikmarkt wird am Sonntag, den 5. November 2017, von 15 bis 17 Uhr stattfinden.

Veranstalter ist die Händelhalle Betriebsgesellschaft mbH. Eine Projektgruppe berät und unterstützt den Veranstalter. Dazu zählen der Berufsverband Bildender Künstler Sachsen-Anhalt e.V. und die Künstlergruppe um die beiden in Halle ansässigen Bildenden Künstlerinnen Suse Kaluza und Claudia Klinkert (Künstlergruppe kunstrichtungtrotha). Der Grafikmarkt wird in Zusammenarbeit wird in Zusammenarbeit mit dem Verein Hallescher Kunstverein e.V. fortgesetzt.

Nach einer dreijährigen Vorbereitungszeit, verbunden mit der Übernahme der Verantwortung für den Halleschen Grafikmarkt im Jahr 2014 und der letztjährigen Verkaufspräsentation HAL ART, haben sich die oben genannten Institutionen entschlossen, mit der Kunstmesse HAL
 ART in Sachsen-Anhalt ein lebendiges Forum für Bildende und Angewandte Kunst, Kunstvermittlung, das Sammeln von Kunst, Kunsthandel und Galerie-Tätigkeit zu schaffen. Ziel der Kunstmesse ist es, die Präsentation und den Verkauf Bildender und Angewandter Kunst zu fördern. Im Mittelpunkt stehen dabei Einzelkünstler. Darüber hinaus sind auch Künstlergruppen, Kunstprojekte und Galerien zur Teilnahme zugelassen. Die Qualität der angebotenen Werke sowie die Tätigkeit der Galerien usw. bei der Kunstvermittlung sind Maßstab für die Auswahl der teilnehmenden Aussteller. Über die Teilnahme entscheidet eine Fach-Jury. Bis zum 15. September 2017 wird Ihnen die Entscheidung über die Teilnahme übermittelt.

Die Kunstmesse HAL Art ist für alle Bereiche der Bildenden Künste offen. Präsentiert werden Bildende und Angewandte Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Dazu gehören Buchkunst, Design, Film/Video, Fotografie, Glas, Grafik, Grafikdesign, Illustration, Keramik, Kommunikationsdesign, Malerei, Metallplastik, Modedesign, Objektkunst und Installation, Objekte aus Holz, Textilien und anderen Materialien, Plastik, Restaurierung, Schmuck, Textil, Kalligrafie, Spielmittel und Emaille.


Die Kunstmesse HAL Art ist offen für alle Bildenden Künstler aus Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen; ebenso sind Künstler aus anderen Regionen herzlich willkommen. Die Teilnahme an der Kunstmesse HAL ART ist an eine Bewerbung gebunden. Die Bewerbung muss Auskunft über den Künstlerische Werdegang der Bewerber, sowie die Information zu den ausgestellten Objekten umfassen. Künstlergruppen, Kunstprojekte und Galerien müssen darüber hinaus einen Nachweis über eine mindestens zweijährige Arbeits- bzw. Geschäftstätigkeit mit regelmäßigen Ausstellungen und Präsentationen erbringen, sowie eine Übersicht über die in der Künstlergruppe vertretenen, am Projekt beteiligten bzw. durch die Galerie zur Kunstmesse vertretenen Künstler(innen).

Bewerbungsschluss: 31. Juli 2017


Die Bewerbung ist per Mail zu richten an: halart(at)haendelhalle-betriebsgesellschaft(dot)de

Für die Bewerbung auf dem Postweg nutzen Sie bitte:

Händelhalle Betriebsgesellschaft mbH
Frau Ulrike Römer
Salzgrafenplatz 1
06108 Halle (Saale)

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Ulrike Römer: 0345 – 47 224 525

Alle weiterführenden Informationen finden Sie auf der Web-Seite der Kunstmesse HAL-ART unter: www.halart.de