Archivierte Meldungen des BBK

Ausschreibung Kunst am Bau in Pöcking (19.10.2018)

Die Schule Informationstechnik der Bundeswehr wird mit ihren wesentlichen Teilen in der seit 1959 bestehenden General-Fellgiebel-Kaserne Pöcking zusammengeführt. Um die Aufgaben einer bundesweit zentralen Ausbildungseinrichtung mit Lehrsaal- und Funktionsbereichen wahrnehmen zu können, wurde der Neubau erforderlich. Der Kunst-am-Bau-Wettbewerb beinhaltet zwei Standorte in der Liegenschaft, die gemeinsam ausgelobt werden. Ziel des Wettbewerbs ist eine künstlerische Gestaltung des Foyers/Haupttreppenhauses im Lehrgebäude und der angrenzenden Freiflächen. Die Wettbewerbsleistungen gliedern sich grundsätzlich in zwei Wettbewerbsteile (Innen- und Außenbereich). Die Teilnehmer können für beide oder auch nur einen Standort Arbeiten abgeben. Aufgabe dieses Wettbewerbs ist die künstlerische Gestaltung des Innen- und Außenbereichs des Lehrgebäudes in der General Fellgiebel Kaserne in Pöcking. Die künstlerischen Arbeiten sollen sich mit der Nutzung des Gebäudes, seiner Architektur sowie der Materialität auseinandersetzen. Das Kunstwerk soll ein eigenständiger Beitrag zur Bauaufgabe sein unter Würdigung der Architektur sowie der Landschaftsarchitektur. Die Kunstwerke an den verschiedenen Orten unterliegen keinen Einschränkungen bezüglich Größe, Form und Material. Der Kunstwettbewerb wird als offener (anonymer) Wettbewerb in zwei Phasen ausgelobt. Es sind zwei Standorte vorgesehen, für die bei Interesse für beide jeweils eine vollständige Bewerbung mit allen geforderten Unterlagen eingereicht werden muss. Für die Bearbeitung eines auslobungskonformen, wertbaren Entwurfsvorschlages erhält jeder teilnehmende Künstler in der zweiten Phase ein Bearbeitungshonorar von 2100 Euro.

Weitere Informationen: https://www.stbawm.bayern.de/mam/hochbau/projekte/B17H.E4040700.24/0_auslobungstext.pdf

Bewerbungsschluss: 19. Oktober 2018