Archivierte Meldungen des BBK

Wettbewerb Kreisverkehr Egelsbach (31.03.2020)

Auslobende des Wettbewerbes „Kunst vor Ort“ sind der Kreisausschuss des Kreises Offenbach zusammen mit der Gemeinde Egelsbach, die einen Wettbewerb für den Entwurf und die Ausführung einer Arbeit zur künstlerischen Gestaltung einer Kreisverkehrsfläche in der Gemeinde Egelsbach ausschreiben. Das Thema hierzu lautet „Egelsbach verbindet“. Obwohl kein eigener Stadtteil, sondern lediglich Wohngebiet, liegt Bayerseich nicht nur geographisch gesehen etwas abseits von Egelsbach, es wird auch als separierter Teil von der Bevölkerung wahrgenommen. Dazu trägt sicherlich auch bei, dass direkt südlich von Egelsbach wie eine Trennungslinie die Kreisstraße K168 verläuft. Hieran schließt sich nicht unmittelbar das Wohngebiet Bayerseich an, sondern es findet sich zunächst ein Gewerbemischgebiet mit hauptsächlich Einzelhandel. Erst dann kommt das Wohngebiet selbst. „Tor“ zu diesem Wohngebiet stellt der besagte Verkehrskreisel dar. Der Titel des Projekts „Egelsbach verbindet“ ist daher bewusst gewählt – soll doch das Kunstwerk dazu beitragen zu verdeutlichen, dass Bayerseich genauso ein Teil von Egelsbach ist wie all die anderen Wohngebiete – dass Bayerseich Egelsbach ist. Das 2020 zur Realisierung kommende Projekt wird durch die Sparkasse Langen-Seligenstadt finanziert. Der Fachdienst Liegenschaften, Sport und Kultur, vertreten durch die Leitung der vhs, Frau Heike Nierenz übernimmt im Auftrag des Gemeindevorstands der Gemeinde Egelsbach insbesondere die Organisation des Projektes vor Ort. Teilnehmerkreis: Der Wettbewerb wird als beschränkter Wettbewerb ausgeschrieben. Die Bewerberinnen und Bewerber müssen eine fundierte künstlerische Ausbildung vorweisen oder dem Kunstverein Egelsbach angehören. Honorar und Arbeitsbedingungen: Für das Projekt stellt die Sparkasse Langen-Seligenstadt einen Betrag in Höhe von 15.300 Euro (brutto) zur Verfügung. Dieser Betrag dient zur Finanzierung der Material- und Herstellungskosten, den Bezug eventuell erforderlicher Fremdleistungen, des Honorars für die Künstlerin/ den Künstler, für Fahrt-, Übernachtungs- und Transportkosten sowie Kosten für Geräte und Werkzeuge. Kosten des Begleitprogramms und Nebenkosten des Wettbewerbs teilen sich die Auslobenden. Die Wettbewerbsteilnahme selbst wird nicht honoriert oder vergütet.

Weitere Informationen: https://www.kreis-offenbach.de/Freizeit/Kultur/Kunst-vor-Ort/index.php?&object=tx,2896.3&ModID=6&FID=2896.3444.1&kat=&kuo=1&call=0&k_sub=0&La=1

Bewerbungsschluss: 31. März 2020