Schnongs auf Hitsche

Schnongs auf Hitsche
Kunst und Alltag in Mitteldeutschland

Eine Ausstellung des BBK Sachsen-Anhalt und der Stadt Merseburg
8. Mai bis 21. Juni 2015
Schlossgartensalon Merseburg

Die Ausstellung zeigte 13 künstlerische Positionen, die sich mit dem Alltag und
dem Alltäglichen beschäftigen. Ist das ständig wiederkehrende Murmeltier
Alltag freundlich oder hässlich? Wie begegnen Künstlerinnen und Künstler
diesem Phänomen? Die Ausstellung gibt Einblicke in die Banalität, die Totalität
und die Aktualität des Alltags. Auch die Poesie kommt nicht zu kurz. Ob der
schnöde Schnongs auf einer Hitsche (Bonbon auf einer Fußbank) geschätzt wird
oder nicht, ist eine Frage der Einstellung - und der Sensibilität.

Beteiligte Künstler*innen:
Peggy Berger
Michael Emig
Sinje Faby
Antje Krohn
Ines Lehmann
Karolin Leitermann
Joerg Lipskoch
Metulczki
Matthias Ritzmann
Annegret Rouél
René Schäffer
Stefan Scholz
Marco Warmuth

Kuratorin: Ruth Heftrig
Ausstellungsarchitektin: Pamela Voigt, Grafikdesigner: Joachim Dimanski

Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags 13:00 bis 17:30 Uhr
Schlossgartensalon Merseburg, Mühlberg 1, 06217 Merseburg
Gefördert von: Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Lotto GmbH Sachsen-
Anhalt, Kulturwerk der VG Bildkunst, Hypo Kulturstiftung, Stiftung Honymus,
Landkreis Saalekreis, Total Olefinverbund