Kurs Werkdatenbank 2024

Der BBK Sachsen-Anhalt betreibt seit 2017 die „Werkdatenbank Bildende Kunst Sachsen-Anhalt“. Darin werden Werkverzeichnisse und Nachlassverzeichnisse bildender Künstlerinnen mit Bezug zu Sachsen-Anhalt veröffentlicht. Die Werkdatenbank informiert die Öffentlichkeit – darunter zum Beispiel Kuratorinnen oder Forschende – über die Lebenswerke einzelner Künstlerinnen und bildet in der wachsenden Anzahl von Verzeichnissen die Vielfalt künstlerischer Positionen in Sachsen-Anhalt ab. Zugleich ist sie ein einfaches und kostengünstiges Tool, um den Überblick über die im Verlaufe eines Lebens geschaffenen Kunstwerke zu behalten und erleichtert somit Künstlerinnen selbst sowie den in ihrem Auftrag Tätigen die Erfassungsarbeit. Auch für Erbinnen oder Nachlassverwalterinnen erfüllt es diese Aufgaben.

Der kostenpflichtige, dreiteilige Kurs „Werkdatenbank Bildende Kunst Sachsen-Anhalt“ vermittelt den Teilnehmenden die Verwendung der Datenbank auf der Grundlage der wissenschaftlichen und redaktionellen Standards des BBK Sachsen-Anhalt. Unter professioneller Anleitung erstellen die Teilnehmenden einen Personendatensatz, pflegen Ausstellungs- und Literaturlisten ein, lernen Verknüpfungen sinnvoll einzusetzen und erstellen Datensätze für jedes einzelne Kunstwerk. Auch werden Fragen zur Gliederung und Gewichtung des Œuvres besprochen.

Im Frühjahr 2024 bietet der BBK Sachsen-Anhalt einen neuen Kurs für Erb*innen und Nachlassverwalter*innen an. Der dreiteilige Kurs unter der Leitung der Kunstwissenschaftlerin Katharina Lorenz findet an folgenden Terminen in der Geschäftsstelle des BBK Sachsen-Anhalt in Halle (Saale) statt:

  • 19. April 2024, 10-12 Uhr
  • 24. Mai 2024, 9-16 Uhr
  • 14. Juni 2024, 9-16 Uhr


Um die Kursteilnahme können Sie sich bewerben. Ausschreibung und Teilnahmevoraussetzungen finden Sie hier: