Marion Münzberg

© Jakob Wolf
Laufzeit bis
von 01.03.2024 bis 31.07.2024

Wilde Welt – Grafiken von Marion Münzberg

Beobachtungen während der Spaziergänge durch den Georgengarten, einem Landschaftspark in Dessau, waren für Marion Münzberg Ausgangspunkt für die Werkserie „Wilde Welt“. Das kritische Kartografieren nutzt sie als Methode, um die Veränderungen und Zerstörungen der Parklandschaft durch Trockenheit, Windbruch, Schädlingsbefall u.a zu thematisieren. Collagenhaft verbindet sie eigene Zeichnungen und historische Karten aus der Entstehungszeit des Landschaftsparks. Die Papierlithografie als experimentelles Druckverfahren unterstützt den Prozess durch ihre Unberechenbarkeit. So wird der Farbträger, ein Laserdruck auf Papier, während des Druckens ebenso verändert oder zerstört. In weiteren Arbeiten experimentiert sie mit einem alten fotografischen Edeldruckverfahren, der Cyanotypie. Auch hier entstehen druckgrafische Originale.

Marion Münzberg lebt und arbeitet in Dessau. Seit 2023 arbeitet sie im Vorstand des BBK Sachsen-Anhalt. Als Projektleiterin hat sie die Kooperationsausstellung „Das Mappenprojekt“ zwischen dem BBK Sachsen-Anhalt, dem AKV e.V. und dem Künstlerbund Dresden koordiniert. Die Ausstellung zur experimentellen Druckkunst ist noch bis zum 13. Juli in der Kunsthalle des AKV zu sehen.

Weitere Informationen: https://www.instagram.com/bbkarium_dessau/

Laufzeit

1. bis 31. Juli 2024

Rund um die Uhr von außen einsehbar!

Vernissage am Montag, den 1. Juli ab 19 Uhr mit Musik von Jörg Naumann (wildes Saxophon & Co.)

Adresse

Ferdinand-von-Schill-Straße 3, Dessau

Veranstalter

BBK Sachsen-Anhalt e.V.

Eintritt

frei