Mandate des BBK Sachsen-Anhalt


Gestaltungsbeirat Dessau-Roßlau

Der BBK Sachsen-Anhalt hat einen ständigen Sitz im Gestaltungsbeirat der Stadt Dessau-Roßlau. Aktuell wird er von folgenden BBK-Mitgliedern vertreten:

  • Christine Bergmann (stimmberechtigtes Mitglied)
  • Marion Münzberg (Vertretung)

Der Beirat ist ein unabhängiges und ehrenamtlich tätiges Experten-Gremium, das fachlich begründete Empfehlungen an Bauverantwortliche gibt. Diese können auf die Fachkompetenz des Beirates zurückgreifen oder sich bei öffentlich wirksamen Vorhaben auf die kompetente Beratung verlassen. Auf konstruktive Art und Weise unterstützt der Beirat die Arbeit der Ausschüsse und des Stadtrates. Er tagt etwa 10 Mal pro Jahr.

BBK Bundesverband

Im Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK Bundesverband), dem bundesdeutschen Dachverband für Künstler*innen, sind die Landesverbände in verschiedenen Gremien vertreten.

Bundesdelegiertenkonferenz:
Die Bundesdelegierten­konferenz tagt alle vier Jahre und ist u.a. für die Wahl des Bundesvorstandes zuständig. Für den BBK Sachsen-Anhalt nehmen drei Delegierte ein Mandat wahr. Diese werden jeweils von der Mitgliederversammlung gewählt.

Bundesausschuss:
Zwischen den Bundesdelegierten­versammlungen tagt der Bundesausschuss. Hierhin entsendet der BBK Sachsen-Anhalt meist ein Mitglied des aktuellen Vorstandes. Die Sitzungen finden mindestens einmal im Jahr statt. Darin geht es um berufspolitische Projekte und Themenfelder, den Haushalt und um Entwicklungen und Erfahrungen in den Bundesländern.

Kunst am Bau des Bundes

Der BBK Bundesverband wird von verschiedenen Bundesbehörden in unregelmäßigen Abständen dazu eingeladen, kompetente Mitglieder in Fachjurys zu entsenden, die über baugebundene Kunst beraten oder in Wettbewerben Entscheidungen treffen. Er greift dazu auf Mitglieder der Landesverbände zurück.

Vom BBK Sachsen-Anhalt werden zwei Mitglieder in den Pool des BBK Bundesverbandes entsendet, die dann für konkrete Kunst-am-Bau-Projekte angefragt werden können. Die Künstler*innen aus Sachsen-Anhalt werden wiederum aus einer Liste ausgewählt, für die sie sich im Rahmen der jährlichen Transparenzumfrage des Landesverbandes eingetragen haben.

Für den BBK Sachsen-Anhalt sind dies aktuell folgende Mitglieder:

  • Thomas Leu
  • ilka Leukefeld

Landeskunstpreis Sachsen-Anhalt

Mit dem Kunstpreis des Landes Sachsen-Anhalt werden alle zwei Jahre Künstler*innen ausgezeichnet, die ein anerkanntes Lebenswerk nachweisen können oder durch ihre bisherige Arbeit eine Weiterentwicklung zu hohen künstlerischen Leistungen erwarten lassen. Der mit 7.500 Euro dotierte Preis wird vom Kulturminister oder der Kulturministerin vergeben.

In der Jury, die das Ministerium bei der Vergabe berät, ist unter anderem der BBK Sachsen-Anhalt vertreten. Der BBK Sachsen-Anhalt entsendet hierhin wechselnde Vertreter*innen, die sich im Rahmen der Transparenzumfrage dazu bereit erklärt haben und über gute Kenntnisse der Kunstszene des Landes verfügen.

Bildungsbeirat Halle (Saale)

Im 2022 gegründeten Bildungsbeirat der Stadt Halle (Saale) werden der BBK Sachsen-Anhalt und weitere Kulturverbände durch eine*n jährlich wechselnde*n Vertreter*in Vertreter*in repräsentiert.

Der Bildungsbeirat ist das zentrale beratende Gremium für Stadtrat und Verwaltungsspitze zum Thema Bildung. Als Impulsgeber verfolgt er das Ziel der gemeinsamen strategischen Weiterentwicklung der halleschen Bildungslandschaft.

Temporäre Jurys und Sitze

Über die genannten Mandate hinaus entsendet der BBK Sachsen-Anhalt auf Anfrage Mitglieder in unterschiedliche Gremien auf kommunaler sowie Landes- und Bundesebene. Er kann dabei auf eine große fachliche Kompetenz in der Mitgliedschaft zurückgreifen. Bereitschaft und Kompetenz der Mitglieder werden in einer jährlichen Umfrage (Transparenzumfrage) durch die Geschäftsstelle abgefragt, sodass eine zügige Besetzung von Gremien möglich ist.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie kompetente Künstler*innen für Ihr Vorhaben suchen!